ÜBERDRUCKVENTIL - Intro

Intro – Es geht los

Seit mehr als einem Jahr spukt es bei mir. Genauer gesagt: In meinem Kopf. Ich gehe auf die 50 zu und mir wird zunehmend unwohl bei dem Gedanken, was werden wird. Die gesellschaftlichen Veränderungen in Deutschland, aber auch die globalen Parameter sprechen eine deutliche Sprache: Die Welt ist aus den Fugen geraten. Die Natur strebt nach Gleichgewicht, einer Balance und Ausgeglichenheit – eben Harmonie.

Der Mensch hingegen – oder lasst es mich beschränken auf die Wenigen – die lenkenden, machtbesessenen Menschen führen dieses Naturgesetz ad absurdum: Ungleichgewicht, Ungerechtigkeit, Unmenschlichkeit regieren die Welt. Die Liste der Unworte ließe sich unschwer fortsetzen und bringt die aktuelle Lage der Nation prägnant auf den Punkt.

Weihnachten 2013 ereilte mich das Schicksal in Form einer sehr seltenen Augenerkrankung auf dem rechten Auge, die mich nur sehr verzerrt sehen lässt und mich fortan für den Rest meines Lebens begleiten wird. Stress ist einer der auslösenden Faktoren. Ich ging in mich und erkannte, dass einer dieser Faktoren der Druck ist, den ich seit geraumer Zeit in mir spüre. Ein Druck, der mich zornig macht. Mir war klar: Es ist Zeit zu handeln. Der Druck muss raus. Das Ergebnis ist dieser Blog   Ü B E R D R U C K V E N T I L.

Der Deutsch-Franzose Stéphane Frédéric Hessel, verstorben am 27.02.2013, war Zeit seines Lebens politischer Aktivist. In 2010 veröffentlichte er 93jährig eine Schrift mit dem Titel „Indignez-Vous!“ – „Empört Euch!“. Das Essay verbreitete sich in Frankreich mit rasender Geschwindigkeit; die Protestbewegungen in Südeuropa berufen sich partiell auf die darin enthaltenen Aussagen. Hessel ruft darin zu einem friedlichen Widerstand auf:

„Das auf Produktivität ausgerichtete Denken des Westens hat die Welt in eine Krise gestürzt, aus der sie nur durch einen radikalen Bruch mit der Flucht nach vorn, weg vom „immer mehr“ herauskommen kann. Auf dem Gebiet der Finanzen, aber auch im Bereich der Wissenschaften und der Technik. Es ist höchste Zeit, dass der Sorge um Ethik, Gerechtigkeit und einem anhaltenden Gleichgewicht, die höchste Priorität zugewiesen wird. Es ist höchste Zeit, denn die größten Risiken bedrohen uns und die nachfolgenden Generationen. Sie könnten das Ende des menschlichen Abenteuers, auf einem für Menschen nicht mehr bewohnbaren Planeten bedeuten.“Auszug aus: Empört Euch von Stéphane Hessel

Das vollständige Essay kann hier runtergeladen werden.

Mich haben die Inhalte aufgewühlt. Ich hoffe, es geht euch genauso.

Ü B E R D R U C K V E N T I L   wird sich kritisch mit vielen gesellschaftlichen Themen auseinandersetzen. Es kommen Autoren verschiedener Generationen zu Wort. So wird es weder langweilig noch einseitig werden.

Wer mitbloggen möchte, schreibe uns. Und: Bitte empfehlt uns weiter!

Beitrag kommentieren

*

Nächster ArtikelEklat: Lothar Dombrowski bei der Verleihung des Kleinkunstpreises 2011 des Landes Baden Württemberg